Tag gegen Rechts


Art der Veranstaltung:

Schulprojekt

Veranstalter:

Evangelisches Gymnasium Siegen-Weidenau

Gemeinsam verschieden – Wir gegen Alltagsdiskriminierung! – unter diesem Motto fand am 8. Oktober der alljährliche „Tag gegen Rechts“ am Evangelischen Gymnasium Siegen statt. Bereits seit 2008 ist dieser Projekttag im Rahmen des Programms „Schule für Courage“ am evau etabliert. Und jedes Jahr ist dieser Tag doch anders. Dieses Jahr hatten alle Schülerinnen und Schüler von der 5.Klasse bis zur Einführungsphase in unterschiedlichen Jahrgangsstufenprojekten die Möglichkeit dem Thema Alltagsdiskriminierung intensiv auf den Grund zu gehen. Gefördert vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“ wurden dabei unterschiedliche Formate angeboten: Während die fünften und sechsten Klassen dem Thema künstlerisch begegneten, regten in den siebten und achten Klassen Filmprojekte zur Diskussion an, ebenso wie der von der Bluebox organsierte Educache in der Oberstadt, bei dem sich die Neuntklässler auf die Spuren der Siegener Gestapo begaben. Abgerundet wurde der Tag durch die Workshops zur Alltagsdiskriminierung von Stephan Klenzmann für interessierte Oberstufenschüler.

Organisiert und durchgeführt wurde der Tag von der Schülervertretung (SV), die mit jeder Menge authentischem Interesse und guten Ideen maßgeblich zur gelungenen Stimmung an diesem Tag beigetragen hat.  Schüler und Lehrer haben sich alle gleichermaßen engagiert, sodass  der Tag eine positive Erfahrung war. Es bleibt zu wünschen, dass die Impulse des Tages zum Thema Alltagsdiskriminierung auch Einfluss auf die Schulgemeinschaft und den respektvollen und toleranten Umgang miteinander haben.

Text: André Gieseler & Levia Murrenhoff

Veröffentlicht am Freitag 8. Februar 2019 um 14:01 unter Abgeschlossene Projekte 2018
RSS-Feed | Drucken | Facebook