Antisemitismus in der Schule


Veranstalter: Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.

Die Veranstaltung war Bestandteil der Antisemitismustage, die in diesem Jahr in der Zeit vom 06. bis 14. November von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland e.V. ausgerichtet wurde:

06.11.: Vortrag: “Verschwörungstheorien“

08.11.: Vortrag: “Linker Antisemitismus”

12.11.: Vortrag: “Die unheimliche Popularität der Israelkritik”

14.11.: Fortbildung für Lehrer*innen: ,,Antisemitismus in der Schule” Die rund 40 Teilnehmenden der Fortbildung erhielten im Rahmen eines Einstiegsreferats zunächst einen Überblick der Entwicklungsgeschichte vom Antijudaismus zum Antisemitismus. In Arbeitsgruppen wurden dann die Themen „Aktueller Antisemitismus mit besonderem Blick auf Antisemitismus unter Jugendlichen und/oder auf dem Schulhof“ und „Antimuslimischer Alltagsrassismus“ beleuchtet. Während der abschließenden Podiumsdiskussion wurde dann der pädagogische Umgang mit Rassismus und Antisemitismus thematisiert.

Veröffentlicht am Montag 18. Februar 2019 um 11:52 unter Abgeschlossene Projekte 2018
RSS-Feed | Drucken | Facebook