Verschwörungstheorien – New World Order, Chemtrails und Holocaustleugnung


Veranstalter: Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.

Die Veranstaltung war Bestandteil der Antisemitismustage, die in diesem Jahr in der Zeit vom 06. bis 14. November von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland e.V. ausgerichtet wurde:

06.11.: Vortrag: “Verschwörungstheorien“

08.11.: Vortrag: “Linker Antisemitismus”

12.11.: Vortrag: “Die unheimliche Popularität der Israelkritik”

14.11.: Fortbildung für Lehrer*innen: ,,Antisemitismus in der Schule”

Thema der Informationsveranstaltung am 6. November sind Verschwörungstheorien und die Frage, wie antisemitische Verschwörungsmythen die Welt verklären. Der Referent Jan Rathje (Amadeu Antonio Stiftung, Berlin) erläuterte zu Beginn die wichtigsten Begriffe und verdeutlichte, inwiefern antisemitische Inhalte in aktuelle Verschwörungserzählungen Einzug finden. Hierzu ging er zum einen auf die Ursachen dafür ein und zeigte zum anderen praktische Handlungsmöglichkeiten und Argumentationshilfen auf, die den Zuhörer*innen im Alltag dabei helfen, Verschwörungstheorien entgegenzutreten.

 

Veröffentlicht am Montag 18. Februar 2019 um 11:54 unter Abgeschlossene Projekte 2018
RSS-Feed | Drucken | Facebook